Havank - ein holländischer Krimicomic im franco-belgischen Zeichenstil

Danier - unter diesem Autorennamen verbirgt sich niemand Geringerer als der holländische Stripgroßmeister Daan Jippes (1945), der sich seine Meriten mit solch klassischen Strips wie Hipper (1967) und Bernard Voorzichtig (1972) erwarb. Im Lauf seiner Karriere erreichte er größere Bekanntheit als Gestalter zahlloser Erzählungen und Umschlagzeichnungen für Donald Duck.

Im Jahr 1980 zog Jippes in die USA um und arbeitete dort in den Zeichentrickstudios Disney, Amblin, Warner und Dream-Works, unter anderem an Aladdin und Mulan. 2001 erhielt er den Preis der holländischen Comic-Schaffenden für sein Lebenswerk.


Neben den Disney-Comics von Carl Barks sind die Kriminalgeschichten, die der holländische Autor Hans van der Kallen unter dem Pseudonym "Havank" in über 30 Romanen verfasste eine Leidenschaft von Jippes.

Seit 2005 setzt er als Danier mehr oder minder als Hobby diese Krimis um den schrulligen Kommisar "Den Schatten" im feinsten École Marcinelle Zeichenstil ŕ la André Franquin als Comic um und inspiriert sich regelmäßig in den traumhaft schönen Schauplätzen dieser Romane an der französischen Mittelmeerküste.

In Holland liegen bereits 2 Alben vor und Jippes arbeitet am 3. Album. Der Mosaik Verlag hat auch die Comic-Abenteuer von Havank mit dem ersten Album "Dokumentenjagd" in Deutschland veröffentlicht. Exklusiv zum Comicfestival München präsentiert Danier / Daan Jippes im Christian Fischbacher Showroom eine persönliche Auswahl seiner dynamischen Skizzen und fantastisch getuschten Reinzeichnungen (siehe auch Ausstellung La Mode Cartoone ).


WEITERE PRESSEBILDER

Karikatur

Home