La Mode Cartoone - Modedesigner in Entenhausen:
Eine Disney-Ausstellung mit Originalen von Ulrich Schröder und Daan Jippes

Im Jahr 2009 erhielt Ulrich Schröder für das Februarheft 2010 der französischen ELLE von Disneyland Paris einen grandiosen Auftrag. Er sollte die acht einflussreichsten Modedesigner als Disney-Figuren adaptieren und in den Kosmos von Entenhausen versetzen.


(Klick auf Bilder für Druckansicht)

Selbst wenn Schröder den Löwenanteil der Arbeit erledigte, sicherte er sich doch die Unterstützung des Holländers Daan Jippes um seine Skizzen zu perfektionieren. Das Ergebnis dieser spektakulären Zusammenarbeit sorgte weltweit für Aufsehen und wurde in Deutschland im Augustheft der ELLE veröffentlicht. Mit seiner Adaption von Karl Lagerfeld als großen bösen Wolf der Modebranche konnte Schröder sogar neben dem großen Modezaren höchstpersönlich auch die schwedische Königin Silvia für Comics begeistern. Beim Comicfestival München 2011 werden erstmals die Originalzeichnungen dieser Aktion öffentlich im Christian Fischbacher Showroom ausgestellt und die Disneystarzeichner Ulrich Schröder und Daan Jippes sind auch persönlich beim Festival zu Gast.

Ulrich Schröder und Daan Jippes werden beide gerne aufgrund ihrer klassischen und doch sehr dynamischen Zeichenstile als Erben von Carl Barks angesehen und sind aktuell zwei der besten Disney-Zeichner der Welt.

Ulrich Schröder

Der 1964 in Aachen geborene und in Paris wohnhafte Ulrich Schröder blickt auf eine illustre Karriere von über 20 Jahren als Art Director für Walt Disney Company in Deutschland und in Frankreich zurück.

Mittlerweile arbeitet er freiberuflich an diversen internationalen Disney-Projekten. Für das holländische Donald Duck-Heft zeichnet Schröder regelmäßig Titelblätter und nach seinem bisher leider einzigen wunderschönen Comicalbum "Micky Monstermaus / Runaway Brain" (deutsche Ausgabe bei Ehapa) aus dem Jahre 1997 arbeitet er wieder an neuen Comicgeschichten mit Micky Maus und Goofy.



Daan Jippes

Der Holländer Daan Jippes ist eine Institution für die graphische Gestaltung von "funny animals" insbesondere bei Disney-Charakteren. Er war als Art Director für Disney in Holland, USA und in Paris tätig. Der große Duckman Carl Barks hat ihn selbst als "the closest to Barks artist" bezeichnet, was dann auch dazu führte das Jippes viele Barks-Skripte aus den 70er Jahren in dessen typischen Stil umsetzte.

Aber nicht nur im Comicbereich gilt Jippes als Ausnahmetalent auch im Trickfilm hat er an diversen Disney- & Steven Spielberg-Filmen mitgearbeitet. Zur Freude seiner Fans ist er wieder regelmäßig als Zeichner von Entengeschichten für das holländische Donald Duck-Heft tätig.


Daneben zeichnet er mehr oder minder als Hobby seit 2005 in feinstem École Marcinelle-Stil ā la André Franquin die holländische Krimiserie Havank (siehe gesonderte Ausstellung), wovon das erste Album vom Mosaik-Verlag auch in Deutschland veröffentlicht wurde.

Beide Disney-Künstler werden am Freitag den 24.06. in einem Künstlergespräch im Bier- & Oktoberfest-Museum über ihre Kooperation berichten. Nach dem großen Erfolg beim Comicfestival 2009 in der Schrannenhalle wird Ulrich Schröder wieder am Samstag den 25.06. im Künstlerhaus für junge und alte Disney-Fans in seiner unnachahmlich freundlichen Art einen Disney-Zeichenkurs veranstalten.

Home