Comiczeichner pflanzen Bäume

Der Kultur & Spielraum e.V. und die Künstler der kostenlosen Münchner Comicschule MICS laden im Rahmen des Comicfestivals alle Comicfans ein, sich an einem bisher einmaligen Kunstprojekt zu beteiligen.

"Comiczeichner pflanzen Bäume" soll Bewusstsein dafür schaffen, dass für jeden Comic, den wir lesen, und für jedes Blatt, auf das wir zeichnen, Bäume gefällt werden. Das sind jedes Jahr viele Tonnen Papier, die oft nicht ins Recycling gegeben werden, sondern als Sammlungen enden.
Unser "Comic-Baum" soll daran erinnern. Wir würden uns wünschen, dass er während des Comicfestivals viele neue gezeichnete Blätter bekommt. Jeder, der sich mit einem Blatt daran (und einer Unterschrift auf einer Liste) verewigt, gibt damit zugleich ein Versprechen ab:



einen Baum zu pflanzen, um für die Freude, die ihr/ihm das Comic-Zeichnen oder -Lesen bereitet, etwas zurück zu geben.

Als prominente Patin für das Projekt konnten wir die deutsche Mangazeichnerin Fahr Sindram gewinnen.
Neben ihr steuern einige namhafte Comickünstler und hoffnungsvolle Newcomer dazu ebenfalls Blätter bei.
Bei unserer Abschlussaktion am Sonntag um 14 Uhr im Innenhof des Künstlerhauses kommen diese Kunstwerke unter den Hammer, zugunsten des Klimabündnisses München - Ashaninka.

Wir hoffen auf rege Beteiligung.

Im Zusammenhang mit dieser Aktion erscheint auch das Gratis-Comicheft "Comics - Schritt für Schritt" der Gruppe MICS, das exklusiv auf dem Comicfestival München erhältlich sein wird, im Rahmen der Workshops in der "Spieldose" im dritten Stock des Künstlerhauses.


(Klick auf Bild für Druckansicht)


Home